Spiel und Spaß beim Weltkindertag in Hambrücken

Hambrücken (jk) Schon zur liebgewordenen Tradition ist es geworden, dass zum jährlichen Weltkindertag, der am 20. September stattfindet, in Hambrücken Aktionen angeboten werden und dementsprechend viel los ist. Auch in diesem Jahr hatte man sich dazu entschieden, die Veranstaltung am Sonntag nach dem eigentlichen Weltkindertag anzubieten, um möglichst vielen Kindern die Teilnahme zu ermöglichen.

Und so traf man sich am vergangenen Sonntag, 21. September in der Hambrücker Lußhardthalle. Die Kinder- und Jugendinitiative hatte zusammen mit dem Kinder- und Jugendbeauftragten der Gemeindeverwaltung, Thomas Krempel bereits zum 11. Mal und damit ununterbrochen seit 2004 ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Unter dem Motto „Jedes Kind hat Rechte“ standen sportliche und kreative Aktionen im Vordergrund. Geschicklichkeit, Selbständigkeit, Mut, Selbsterfahrung, Sozialverhalten und Spielfreude, dies waren die Schlagworte der diesjährigen Aktivitäten zum Weltkindertag. Und so konnten die Kinder ihrem Bewegungsdrang und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Im Foyer der Lußhardthalle war in Zusammenarbeit mit Iris Schubert vom Keramikstudio Iris & Co. sowie Andrea Haas von der Faschingstruppe „Sauwagen“ Wiesental neben dem beliebten Girlanden-Basteln auch Kinderschminken angeboten worden. In der Lußhardthalle selbst waren wieder Spielstationen unter der Regie des Turnvereins aufgebaut worden, an denen die Kinder nach Herzenslust herumtoben, ihre Geschicklichkeit und Körperbeherrschung trainieren oder einfach nur Sport und Spaß genießen konnten. Auch in diesem Jahr war wieder ein Stand des Tageselternvereins mit Katharina Fritz und vielfältigen Informationen vertreten. Für leuchtende Kinderaugen sorgten die Trike-Rundfahrten der „Tschernobyl-Triker“, die auch eine Farbschleuder im Programm hatten. Die gelungene Bewirtung war ebenfalls von der Triker-Truppe übernommen worden. Bürgermeister Thomas Ackermann, der die Schirmherrschaft übernommen hatte, ließ sich von der Begeisterung der zahlreichen Kinder, die in die Lußhardthalle gekommen waren, anstecken. Viele glückliche Kindergesichter bewiesen, dass sich die Mühe der Organisatoren wieder einmal gelohnt hatte.

Unser Dank geht auch wieder an die „Medussa Triker und Biker Walldorf“, die uns erneut tatkräftig unterstützt haben, sowie an Uwe, Michael und seine Frau, die Familie Baumann, Anne, Hoss und die Trikevermietung „Edel-Trikes“, die uns ein Trike zur Verfügung gestellt haben. Ihnen allen ist der Erfolg dieser Aktion zu verdanken.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Slideshow